Nikon D4s

Yongnuo YN622N

Yongnuo YN622-N

mein Gastbeitrag bei Foto-Morgen

YN622 jetzt auch für Nikon

Seit Kurzem ist die Nikon-Variante der Blitzauslöser YN622N auf dem Markt. Bisher gab es die TTL-fähigen Auslöser nur für das Canon eTTL System. Wie vielleicht einige Leser bereits wissen, hatte ich bisher Auslöser von Pixel, Modell King im Einsatz, vor allem um damit per Supersync Synchronzeiten jenseits der 1/250s zu erreichen.

Weiterlesen

Supersync

Blitzen jenseits der Synchronzeit

Wer sich schonmal mit dem Blitzen beschäftigt hat, der hat sicher den Begriff „Synchronzeit“ schonmal gehört. Das ist die kürzeste mögliche Belichtungszeit, mit der die Kamera die Blitzauslösung synchronisieren kann (und auch irgendwie der Namensgeber meines Blogs).

Weiterlesen

Nikon 85mm f1.8

Fazit nach vier Wochen im Einsatz

Wie ich ja bereits hier geschrieben hatte, stand auf der unendlich langen Material-Wunschliste eine 85mm Festbrennweite. Nun bietet Nikon einerseits das AF-S 85/1.4G an, sowie auch das AF-S 85/1.8G. Der Preisunterschied von gut 930€ lässt lies mich dann doch zweimal überdenken, ob die 2/3 Blenden höhere Lichtstärke wirklich nötig ist; zumal ich sowieso meistens mit f2 oder größer mit den Festbrennweiten arbeite… Auch Paddy hatte ja bereits geschrieben, daß das 1.8er wirklich sehr gut arbeitet… Mittlerweile hab ich das AF-S 85/1.8G seit gut sechs Wochen im Fotorucksack dabei, und was soll ich sagen – die Brennweite gefällt mir extrem gut.  :)

Weiterlesen

Olympus OM-D

OM-D EM-5 Workshop FotografieCampus

Promo-Workshop

Letzten Samstag Nachmittag war ich in Nürnberg beim Olympus OM-D Promo-Workshop – wobei der Titel Workshop vielleicht etwas übertrieben war: Olympus hat es mit einer wirklich sehr guten Marketing-Idee geschafft, Fotografen und potentielle Käufer aus den unterschiedlichsten Sparten zu einer Art Produkt-Test-Präsentation einzuladen. Für eine Teilnahmegebühr von 30€ durften alle Teilnehmer vier Stunden lang eine Olympus E-M5 OM-D testen, und anschließend (zusammen mit einer erweiterten Produktbroschüre) die beigelegte, und im Laufe des Workshops gefüllte, SanDisk 8GB SD-Karte mit nach Hause nehmen.

Weiterlesen

SSD im MacPro

SSD im MacPro

Einbau mit Tücken
Das Schöne am MacPro ist seine Erweiterbarkeit – vor Allem die vier Festplatten-Plätze finde ich sehr nützlich. Bisher hatte ich drei mal 2TB „klassische“ Festplatten in den Laufwerk-Schächten, und der Plan war schon länger eine SSD als Systemfestplatte mit einzubauen. Mittlerweile sind die Preise für SSDs so deutlich gefallen, daß ich nicht mehr anders konnte, und eine SanDisk Extreme 240GB bestellt habe. Weiterlesen