Hochzeit Ela & Lutz

mit Backstage-Blick
Anfang Oktober durfte ich die Hochzeit von Ela und Luzt fotografieren, die ihr vielleicht aus dem Blog-Artikel über das Vorshooting bereits kennt. Gestern habe ich die beiden nochmal besucht, um die fertigen Bilder abzugeben und den Tag nochmal Revue passieren zu lassen.
Am Hochzeitstag selbst habe ich beim Paar-Shooting zum Blick hinter die Kulissen meine GoPro mitlaufen lassen und hier aus den HD-Filmen ein paar Standbilder rausgesucht, um euch das jeweilige Setup zeigen zu können. Ich habe mich für den einstündigen Ausflug Richtung Nürnberger Flughafen nur auf sehr wenig Equipment beschränkt, und hauptsächlich mit der D800, dem 50mm 1:1,4G, einem funkgesteuerten SB-800, dem Manfrotto Nano Stativ und einem 90cm Durchlichtschirm gearbeitet. Achja, nach dem Schirm habe ich eine Weile gesucht; dieses Modell funktioniert nämlich wie die Knirps-Regenschirme: Der Schaft lässt sich zusammenschieben, und das ganze Teil wird richtig klein. Deshalb habe ich eigentlich immer mindestens einen von den Dingern dabei…

Holz ist was tolles!
Brautstrauß werfen mal anders.
Und hier der Blick von hinter den Kulissen – der Rucksack auf den Stativbeinen verhindert (meistens), daß das Ganze umkippt
Licht von links passte bei diesem Bild nicht, da Ela einen Schatten auf Lutz‘ rechte Gesichtshälfte geworfen hat – also: Licht auf die andere Seite
Licht steht jetzt rechts, und da passt’s wunderbar
Am rechten Bildrand sieht man hinter dem Geländer den Blitz stehen
…und hier das Ergebnis aus meinem Blickwinkel
Setup am Flughafen
und das Ergebnis

6 Kommentare

  1. Die Idee sich bei der Arbeit zu fotografieren ist wirklich toll.
    Dabei ist ein sehr interessante Bericht entstanden.
    Hast du dein Blitz über TTL gesteuert oder manuell?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert