Die Enzlingbrüder

Setfotos beim Filmdreh
Seit letzem Sonntag bin ich alle paar Tage am Set beim Filmdreh der „Enzlingbrüder“ dabei. Setfotos heißt, daß man möglichst die Finger vom Auslöser lassen sollte, sobald der Regisseur „Action!“ gesagt hat ;) Zwischen den Takes, beim Auf- und Umbau und beim Proben findet man dennoch jede Menge spannender Momente, die es einzufangen gilt. Die Galerien der Drehtage zwei, drei und fünf könnt ihr euch auf meiner Facebook Seite anschauen; auf ein paar Schauspieler-Portraits, die wir in den Set-Umbaupausen geschossen haben möchte ich hier nochmal technisch näher eingehen…

Vorher: Wir brauchen eure Unterstützung!

Genau – so eine Filmproduktion verursacht nämlich Kosten. Wer das Projekt also finanziell unterstützen möchte, kann das über die Corwdfunding-Plattform startnext tun. Wäre toll, wenn der eine oder andere Leser vielleicht noch eine kleine Spende beisteuern kann! Der Regisseur Tibor Baumann und sein Team würden sich darüber sehr freuen.

Mit dem Speedlight gegen die Sonne

Für die erste Bilderserie der beiden Enzling-Brüder sind wir direkt am Set mitten in Nürnberg auf die Straße, und haben die beiden Brüder entsprechend ihrer Rolle ordentlich posen lassen. An Licht hatte ich einen SB-800 durch einen Durchlichtschirm mit voller Leistung auf dem Galgenstativ mittig über den beiden Protagonisten, und einen SB-28 von hinten als Kante mit halber Leistung im Einsatz. Bei 1/250s Synchronzeit und Blende 7.1 konnte ich den Hintergrund um ca. eine Blende unterbelichten, und die beiden Brüder schön ausleuchten. Für mich ist immer wieder verwunderlich, was man aus dem kleinen Systemblitz rausholen kann; zumal darin ja einfach nur vier Mignon-Zellen den Strom liefern. Aber seht selbst:

Die Enzling Brüder – D800, 50mm, 1/250s, f7.1, ISO100

Die Enzling Brüder – D800, 50mm, 1/250s, f7.1, ISO100

Am dritten Drehtag sind auf dem alten AEG Gelände, wo ein Teil der Kulisse aufgebaut ist auch ein paar Schauspieler-Portraits entstanden; wieder beleuchtet mit Systemblitzen, aber unter komplett anderen Gegebenheiten. Die Flexibilität der Systemblitze ist hier schon erstaunlich…

Der Bote – D800, 50mm, 1/125s, f2.5, ISO400

Der Bote – D800, 50mm, 1/160s, f2.8, ISO500

 

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Coole Fotos. Ich war gerade vergangene Woche in Nürnberg…und versuche gerade, mir vorzustellen, wie ein Film im Nürnberger Gangster-Milieu aussehen könnte ;-) Macht mich neugierig.

    Grüße von der Spree
    Sascha

Schreibe einen Kommentar