Aus synczeit|* wird fotografiechristianhorn:blog

Knackscharf 2011

Workshop mit Paddy und dem Stilpiraten
Anfang Dezember war ich zu Gast beim Knackscharf 2011 Foto-Workshop in Münchener Maritim Hotel. Den Blog vom Stilpiraten Steffen Böttcher kannte ich schon etwas länger, Paddys (Patrick Ludolph) Blog hatte ich auch schonmal irgendwo gefunden, und dann natürlich vor dem Workshop (bzw. der Entscheidung, ob ich am Workshop teilnehmen will) mal eingehender gelesen.

Und dann kam alles anders: Eine Menge guter Freunde haben mir den Workshop zum Geburtstag geschenkt, und meine Entscheidung war somit getroffen (DANKE übrigens!).

Also ging’s am ersten Dezember-Wochenende, Freitag Abend vor dem Workshop, ab nach München und Samstag morgen in den Münchner U-Bahn-Jungel. Gesucht, und das Maritim Hotel in der Nähe des Hauptbahnhof gefunden, jetzt nur noch den Raum finden, und es kann losgehen. Ja, der Raum – zum fotografieren leider ziemlich ungeeignet, da jede Wand (und ich meine JEDE – die Decke ist auch eine Wand…) mit Spiegeln ausgestattet war… OK, es mußte ja kein ernsthaftes Fotostudio daraus werden, und für die Lichtexperimente, und um die Grundlagen zu erklären reichte der Raum dann doch ganz gut aus (und die Beamer-Leinwand durfte als Backdrop herhalten).

Inhaltlich muß ich sagen, daß für mich am ersten Tag nicht viel Neues dabei war, der Fokus lag hier recht klar auf der Technik (Blitztechnik mit Systemblitzen, Funkauslösung, manueller Modus der Kamera und Blitze). ABER: Ich hatte zu keinem Zeitpunkt ein Gefühl von Langeweile oder Müdigkeit (trotz düsterem Raum ohne Fenster), denn der sehr lebendige Erzähl-Stil der Beiden war wirklich durchgängig unterhaltsam und kurzweilig. Stop! – ein paar Tipps waren am ersten Tag doch dabei, die ich mittlerweile auch verinnerlicht habe: Steffen hat uns draußen gezeigt, wie man mit Tunnels oder Brücken eine Lichtstuation (fast) wie im Studio nachstellen kann – also zumindest, wenn man die Sonne, und vielleicht einen Reflektor zur Verfügung hat.
Somit Fazit des ersten Tages: Unterhaltsam und auch ein paar wertvolle Tipps dabei.

 

Steffen »Würden Sie bitte mal mein Anschnitt sein?!«

Rudelknipsen stand übrigens nicht auf dem Plan – das hier war eine kleine Ausnahme.

Weiter ging’s Sonntag früh, und dieser Sonntag hat für mich vor allem durch Paddys‘ Einführung in Lightroom meine Art Bilder zu bearbeiten für die Zukunft deutlich verändern. Bisher kam ich mit Lightroom nicht wirklich klar, da ich mich nie eingehend mir der Bedienungsoberfläche beschäftigt hatte… Sehr gut an Paddys‘ Erklärungen zur Bedienung fand ich, daß er sämtliche Funktionen über Tastenshortcuts ausführt, und diese auch immerwieder wiederholt hat. Ich bin auch so ein Tasten-User (kommt wohl von der Programmierer-Vergangenheit), und merke mir lieber die wichtigen Shortcuts, als täglich mehrere Maus-Kilometer in irgendwelchen Menüs hin- und herzufahren.

Achja, ein Tipp kam noch am ersten Tag, glaube ich: Der Schwarzweiß-Modus der Kamera. Wenn man RAW fotografiert (was sowieso jeder tun sollte, der seine Bilder auch weiter bearbeiten will), bleibt das RAW-Bild natürlich in Farbe (übrigens 14Bit/Farbkanal bei den Nikons!), und nur das JPEG bzw. die Voransicht wird in Schwarzweiß umgerechnet und auf dem Kameradisplay dargestellt. Das hat vor allem den Vorteil, daß man Belichtung und Schärfe wesentlich besser beurteilen kann, als wenn man von „falscher“ Farbe (=falscher Weißabgleich) abgelenkt ist. Prinzipiell ein super Tipp, den ich leider nicht bei allen Kunden einsetzen kann, aber jetzt meistens anwende, wenn ich z.B. Konzerte fotografiere.

Fazit: Inspiration tut immer gut – vor allem, wenn sie spannend, lustig und kurzweilig verpackt ist. Ich würde also jederzeit wieder hingehen, bzw. auch jedem Empfehlen solche Workshops mit zu machen.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Masterclass Stilpirat - zwei gigantische Tage

  2. Pingback: Masterclass beim Stilpirat Steffen Böttcher - fotografiechristianhorn

  3. Pingback: Ingolstadt | fotografie christian horn

  4. Pingback: Followertour Stilpirat | synczeit

  5. Pingback: Ingolstadt « synczeit|*

  6. Pingback: Sniper-Strap « synczeit|*

Schreibe einen Kommentar